Inhalt
26.05.2017

Danke VERBUND-Empowerment Funds der Diakonie

Im Mai tourte LIFEtool Beraterin Irmgard Steininger die Beratungsstellen in Wien, Kärnten und Tirol und schulte Betroffene, Angehörige und ExpertInnen zum Thema "Mit wenig Wörtern viel mitreden". Dank VERBUND-Empowerment Funds der Diakonie waren die Workshop für die TeilnehmerInnen kostenlos und das Interesse so groß, dass alle Workshops ausgebucht waren.
Gruppenfoto: TeilenhmerInnen am LIFEtool Workshop "Mit wenig Wörtern viel mitreden" in der LIFEtool Beratungsstelle Kärnten.

In den letzten Jahren hat sich der Begriff Kernvokabular in der Unterstützten Kommunikation etabliert: Das sind die ca. 200 wichtigsten Wörter der deutschen Sprache, die in verschiedenen Situationen immer wieder flexibel eingesetzt werden können. Für Menschen, die nur wenige Wörter/Symbole/Gebärden zur Verfügung haben, sind diese Wörter also ein Schatz: die Auswahl der richtigen Wörter ermöglicht es, mit verschiedenen Leuten ins Gespräch zu kommen, zu bestimmen, zu fordern, zu kommentieren – und so viele Kommunikationserfahrungen zu machen! Doch wie lernt man den Gebrauch so abstrakter Wörter/Symbole wie: nicht, jetzt, mehr, da, weg? In diesem Workshop geht es um die Entwicklung von Spielideen und Situationen, die den Gebrauch von Kernvokabular lustvoll erlebbar machen.

Gruppenfoto: TeilnehmerInnen am Workshop "Mit wenig Wörtern viel mitreden" in der LIFEtool Beratungsstelle Tirol  Foto: LIFEtool Beraterin Irmi Steininger beim VERBUND-Empowerment Workshop in der LIFEtool Beratungsstelle Wien

Volles Haus auch in der LIFEtool Beratungsstelle in Tirol und in Wien.

Dank VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie ist diese Veranstaltungsreihe kostenfrei!

Unter dem Motto „Strom für Leben“ unterstützt VERBUND die Beratung und Schulung von Menschen mit Behinderungen mit assistierenden Technologien und Hilfsmitteln der Unterstützten Kommunikation.