Inhalt

Auf dieser Seite finden Sie von uns getestete aktuelle Hilfsmittel im Bereich Unterstützte Kommunikation und Assistierende Technologien. Informationen rund um das Thema Demenz finden Sie hier.

Das iPad als Kommunikationshilfe

Touchen um zu sprechen - der Einsatz des iPads in der Unterstützten Kommunikation

Bild: iPads als KommunikationshilfeDas iPad ist heutzutage schon in aller Hände - und wird auch für Menschen mit Beeinträchtigungen immer häufiger eingesetzt. Unter anderem dient es häufig als Kommunikationshilfe für nicht-sprechende Menschen. Es gibt bereits einige Apps, die zur Unterstützten Kommunikation eingesetzt werden können.

Hier eine Auswahl an Kommunikations-Apps für das iPad:

  • GoTalk Now: In dieser App können eigene Kommunikationsoberflächen mit unterschiedlichen Feldgrößen erstellt werden. Entwickelt wurde diese App vom Hersteller der bekannten GoTalk Kommunikationsgeräte.
  • MetaTalk DE: Diese Kommunikations-App enthält bereits ein umfangreiches Vokabular in drei verschiedenen Feldgrößen (1000, 1500 bzw. 2000 Wörter) mit den Metacom Symbolen. Das Vokabular kann beliebig erweitert und geändert werden.
  • Predictable: Dies ist eine schriftbasierte Kommunikationsoberfläche, wo geschriebener Text in sythetische Sprache umgewandelt wird. Neben einer mitlernenden Wortvorhersage enthält das Programm auch einen Satzspeicher, um häufig verwendete Sätze  schnell aufrufen zu können.

OSMO - Lernen mit Objekten und dem iPad

Das iPad mit haptischen Objekten verwenden

Bild: OSMO am iPadDas OSMO Genius Kit bietet die Möglichkeit, am iPad auch mit Hilfe von haptischen Objekten zu lernen. Dazu wird das iPad in einen Ständer gestellt und ein Spiegel über die Kamera gelegt, sodass der Tisch abgefilmt wird. Dann kann mit Tangram-Teilen, Buchstaben oder auch Zahlen gelernt und trainiert werden. Folgende Möglichkeiten gibt es, mit OSMO zu lernen und trainieren:

  • Zeichnen: Mit der App "Masterpiece" kann man auf einem Papier Formen nachzeichnen, die am iPad angezeigt werden.
  • Bälle fangen: Mit Newton müssen Bälle in ein Ziel befördert werden. Dazu können die Hände, gezeichnete Linien auf Papier oder andere Gegenstände wie zum Beispiel die Teile von Tangram verwendet werden.
  • Tangram: Bauen Sie die am iPad gezeigten Formen mit bunten Holzteilen nach.
  • Schreiben üben: Wie bei "Hangman" müssen Wörter erraten werden. Dazu werden Buchstaben auf Papp-Quadraten verwendet.
  • Rechnen: Auch gerechnet kann werden mit Zahlen auch Papp-Quadraten.

UK Terminplaner

Endlich ein Terminplaner in Unterstützter Kommunikation

Die Werkstätte Wartberg des Diakoniewerks entwickelt einen Tageskalender, der auch für Menschen mit Begleitungsbedarf geeignet ist!

  • 184 Blätter, 368 Seiten     
  • Größe: 21 cm hoch, 17 cm breit und ca. 2,5 cm dick, entspricht somit ca. DIN A5.
  • kompakte durchgehende Spiralbindung
  • Deckblatt in den Farben rot, grün, blau und gelb. Geeignet zum Aufkleben eines persönlichen Fotos
  • Deckel und Rücken bestehen aus robustem, durchsichtigem Kunststoff

Verwendet wurden ausschließlich die Boardmakersymbole entsprechend dem Standard im Diakoniewerk und in Abstimmung mit dem Land Oberösterreich.

Die ersten Seiten wurden in Anlehnung an das Ich-Buch gestaltet. Im mittleren Teil entspricht jede Seite einem Tag, weiter hinten beleibt noch Platz für persönliche Notizen.

Der Planer ist sowohl geeignet für schriftliche Notizen, als auch für das Einkleben von persönlichen Bildern und Piktogrammen.

Blick ins Buch: Erste Seiten / Ein Tag