19.10.2022

Händefrei steuern

LIFEtool testet Fußsteuerung für neurochirurgische Eingriffe im Projekt MEDUSA
Foto: Fuß, der einen Fußtaster bedient

Im Projekt MEDUSA evaluiert LIFEtool, welche händefreie Steuerungsmöglichkeiten sinnvoll eingesetzt werden können, um Neurochirurg*innen zu unterstützen. Die Ärzt*innen sollen dadurch in der Lage sein, die Hände ausschließlich zur Führung der medizinischen Instrumente zu verwenden. Unter anderem untersuchen wir hierzu derzeit zwei Fußsteuerungen: eine mit 2-Tasten und eine mit 14-Funktionen. Damit kann im Vorfeld einer Operation, sprich am Simulator, trainiert werden, da die OP-Mikroskope dieselben Fußschalter verwenden. Auch in der Ausbildung von Neurochirurg*innen können Fußsteuerungen wertvolle Dienste leisten.
 
Foto: Teststand im Projekt Medusa, Mann testet Fußpedale für händefreie SteuerungPrinzipiell kann man mit den Fußpedalen unterschiedliche Funktionen steuern. Was sinnvoll ist, soll durch die Evaluierung herausgefunden werden. Markus Becker, Forscher und Entwickler bei LIFEtool führt die Tests durch. Die Steuerung folgender Funktionen sind denkbar:

  • Mikroskop-Zoom (+ / -)
  • Mikroskop-Fokus (+ / -)
  • Mikroskop-Beleuchtung (Helligkeit, Lichtfarbe)
  • Elektrochirurgie (an / aus)
  • Patientenbilddaten (vor / zurück)

 

 

 

 

>> Mehr  erfahren über MEDUSA