LIFEtool Linz - Beratungsstelle

Foto: LIFEtool Berater Michael Gstöttenbauer mit dem Jungen Liam, seinem augengesteuertem Computer und seiner Mama Kerstin
Gruppenfoto: Berater und Beraterinnen der LIFEtool Beratungsstelle Linz, Michael Gstöttenbauer, Irmgard Steininger, Romana Malzer, Thomas Burger
Foto: LIFEtool Beraterin Irmgard Steininger beim Artikulationstraining mit Markus
Foto: LIFEtool-Berater Thomas Burger mit einer Schülerin der Martin Boos-Schule
Foto: LIFEtool-Beraterin Romana Malzer mit ihrer Tochter Isabella beim Spielen am IPad.
Gruppenfoto: LIFEtool Beraterin Romana Malzer mit Pädagoginnen bei einem LIFEtool Workshop

Aus aktuellem Anlass / COVID

Wir freuen uns sehr, dass die positiven Entwicklungen eine Rückkehr zu mehr Normalität für uns alle ermöglichen. Wir sind für euch, für Sie – wie bisher erreichbar!

Unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen dürfen wir persönliche Beratungen in der LIFEtool Beratungsstelle Linz anbieten. Auch Infoveranstaltungen und LIFEtool Workshops in den Beratungsräumen dürfen unter Einhaltung der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen stattfinden. Bitte beachten Sie dazu die Informationen zu den Workshops auf der LIFEtool Website.

Terminvereinbarung: Für Beratungsanfragen und Fragen rund um technische Hilfsmittel erreichen Sie uns von Montag bis Freitag, von 9 bis 12 Uhr unter: 0732 99 70 56.
Terminanfragen zu Beratungen, Support, Leihstellungen außerhalb der Öffnungszeiten bitte per E-Mail an office@lifetool.at.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns auf ein Wiedersehen.


Bei LIFEtool Linz informieren wir kostenlos und verkaufsunabhängig über elektronische und nicht elektronische Hilfsmittel und Spezialsoftware für Menschen mit Behinderung.

Nähere Informationen über das LIFEtool-Angebot:


Unsere Beratungsstelle befindet sich im TECHCENTER in Linz und ist mit Lift gut erreichbar und barrierefrei zugänglich.

Die kostenfreie Beratung für Menschen mit Behinderung bei LIFEtool Linz wird ermöglicht durch: Land OberösterreichVERBUND-Empowerment Fund der Diakonie und die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“.