Sichern der Inhalte der TouchMe Apps via Dropbox

Bild: TouchMeApps und Dropbox

In unseren Apps TouchMe PuzzleKlick, TouchMe Uncolor und TouchMe Pairs können individuell erstellte Listen ganz einfach an andere iPads bzw. andere Personen weitergegeben werden oder auch zur persönlichen Sicherung in der Dropbox abgespeichert werden, dazu ist die Funktion „Exportieren“ notwendig.

Hier sehen Sie den Vorgang der Sicherung in und aus der Dropbox in Form eines LIFEtool Video-Tipps:


Inhalte der LIFEtool TouchMe Apps in Dropbox sichern

 

Für das Exportieren von Listen in unseren Apps TouchMe PuzzleKlick, TouchMe Uncolor und TouchMe Pairs gibt es verschiedene Möglichkeiten:

E-Mail

Listen können per E-Mail versendet werden, wenn ein E-Mail-Konto auf Ihrem Gerät hinterlegt ist. Hierbei gilt zu beachten, dass die Größe von Dateien, die per E-Mail versendet werden können, in der Regel stark beschränkt ist. Wie groß eine per E-Mail versendete Liste sein kann, hängt hierbei von Ihrem E-Mail-Konto ab. Das Senden per E-Mail empfiehlt sich in der Regel nur für kleine Listen. Listen, die Sie per E-Mail empfangen, können mit dieser App geöffnet und importiert werden.

AirDrop

Wenn Ihr Gerät die Verwendung von AirDrop unterstützt, dann bietet dies die einfachste Möglichkeit, Listen mit Geräten in ihrer Nähe zu teilen. Zur genauen Verwendung von AirDrop haben wir bereits im AppTipp „TouchMe goes AirDrop“ erklärt.

Dropbox

Ist die Dropbox-App auf Ihrem Gerät installiert und Sie sind auch mit Ihren Dropbox-Zugangsdaten angemeldet, so können Ihre Listen dort gespeichert werden.

Dazu gehen Sie in den Editor (Zahnrad links unten auf der Startseite der App), dann öffnet sich die aktuelle Liste. Dort tippen Sie rechts oben auf „verwalten“ und wählen Sie oben „eigene“, um zu Ihren selbst-erstellten Listen zu kommen.

Screenshot: Airdrop
Screenshot: Airdrop

Dann tippen Sie rechts oben auf „Exportieren“ und wählen am nächsten Bildschirm dann eine, mehrere oder alle Listen, die Sie übertragen möchten. Tippen Sie dann rechts oben auf „Exportieren“ und im nächsten Bildschirm auf „Export starten“ und wählen dann im DropDown-Menü „In Dropbox speichern“.

Screenshot: Export Dropbox
Screenshot: Export Dropbox
Screenshot: Export Dropbox
 

Nun können Sie Ihre Liste umbenennen – bitte lassen Sie jedoch die Endung unverändert (.pklist für PuzzleKlick-Listen, .uclist für Uncolor-Listen, .pslist für Pairs-Listen).

Weiters können Sie hier auch den genauen Speicherort in Ihrer Drobox auswählen.

Und schon ist Ihre Liste in der Dropbox gesichert.

Screenshot: Export Dropbox
Screenshot: Export Dropbox

Importieren von Listen aus der Dropbox

In der Dropbox gespeicherte Listen können auch wieder in die jeweilige App importiert werden. Dazu öffnen Sie die Dropbox App, tippen die gewünschte Datei an um sie auszuwählen und klicken dann rechts daneben auf die drei Punkte, dort wählen Sie den Befehl Exportieren“ und klicken „Öffnen in“ und wählen dann die App, mit der die Liste geöffnet werden soll.

Wurden bereits Listen auf diesem Weg von Dropbox mit Uncolor oder PuzzleKlick geöffnet, werden beide Apps auch gleich oben angezeigt und können auch so ausgewählt werden.

Screenshot: Dropbox Import
Screenshot: Dropbox Import

GeheimTIPP: Uncolor-Listen können auch in PuzzleKlick importiert werden und umgekehrt! Listen aus TouchMe Pairs können nur in TouchMe Pairs importiert werden.

Bitte beachten Sie, dass sich der genaue Ablauf des Öffnens einer Liste mit einer neuen Version der Dropbox App verändern kann.

Für Nutzer*innen der „alten Dropbox Anbindung“ (vor März 2021)

Wenn Sie die in früheren Versionen dieser App enthaltene Anbindung an Dropbox verwendet haben, so können Sie Ihre auf Dropbox gesicherten Listen nicht mehr direkt aus der App importieren. Dennoch sind Ihre Listen nicht verloren, Sie müssen diese lediglich mit der richtigen Dateiendung versehen, um Sie wieder mit dieser App öffnen zu können.

Dazu müssen Sie in Ihre Dropbox in den Ordner Apps > LIFEtool gehen. Hier sehen Sie, unter anderem, Ordner für bis zu drei LIFEtool Programme (TouchMe Pairs, TouchMe PuzzleKlick, TouchMe UnColor). Sehen Sie keinen diese Ordner, so bedeutet das, dass Sie auf Ihrer Dropbox keine Listen gespeichert haben.

Öffnen Sie nun den Ordner jenes Programms, dessen Listen Sie gerne importieren möchten und es werden alle Listen angezeigt, die aus dem entsprechenden Programm auf Dropbox gesichert wurden.

Screeenshot: Dropbox - Apps - LIFEtool
Screenshot: Dropbox im Ordner
Screenshot: Dropbox Datei umbenennen

Wählen Sie die gewünschte Liste und öffnen Sie den entsprechenden Ordner.

Die Dateien pagemodel.ltx und previewPicture.ltp können ignoriert werden. Die letzte verbleibende Datei (eine Abfolge von Buchstaben und Zahlen - siehe Screenshot) muss nun umbenannt werden - und ganz wichtig: die Dateiendung muss geändert werden.

Wie die neue Dateiendung lauten muss, hängt davon ab, mit welcher App die Liste erstellt wurde, sprich, in welchem Ordner sie liegt. Hier die nötigen Dateiendungen für die einzelnen Programme:

TouchMe UnColor -> .uclist
TouchMe PuzzleKlick -> .pklist
TouchMe Pairs -> .pslist

Wurde die Datei umbenannt, so kann diese Liste nun direkt aus Dropbox mit der App geöffnet werden.

Bitte beachten Sie:
Listen, die mit TouchMe UnColor erstellt wurden, können auch mit TouchMe PuzzleKlick geöffnet werden und umgekehrt. Mit TouchMe Pairs erstellte Listen können nur mit TouchMe Pairs geöffnet werden.

Wir wünschen viel Freude beim Erstellen und raschen einfachen Austauschen von tollen Listen für verschiedenste Spezialinteressen - und bitte nicht vergessen - diese tollen Listen immer zu sichern!