LIFEtool-Software für Augensteuerungen

Wussten Sie schon, dass bereits fünf LIFEtool-Programme für Augensteuerung optimiert sind? Dies eröffnet Menschen mit schweren Bewegungseinschränkungen komplett neue Möglichkeiten zu üben und zum lernen – oder einfach zu zeigen: „Schau, was ich kann!“

Eine Augensteuerung ermöglicht den Computerzugang rein durch Blicke und bietet volle Kontrolle über den PC. So ein Gerät enthält Infrarot-Kameras, die die Augenbewegungen registrieren und präzise in Cursor- bzw. Mausbewegungen umwandeln. Zum Personenkreis, der am stärksten von Augensteuerung profitiert, zählen Menschen mit Bewegungseinschränkungen, z.B. bedingt durch ALS, Personen mit Rückenmarksverletzungen oder Menschen, die unter bestimmten neurologischen Funktionsstörungen leiden.  

Folgende LIFEtool-Programme sind für Augensteuerung optimiert und auf Anfrage auch als USB-Stick-Versionen verfügbar.

Abbildung: Cover von KlickTool Literacy AAC

KlickTool Literacy AAC

KlickTool Literacy AAC ist der Nachfolger des bewährten Programms KlickTool AAC, welches von Anwendern auch gern das „sprechende Bilderbuch“ genannt wird.

Mit KlickTool Literacy AAC können Bilder- oder Fotobücher am Computer selbständig durchgeblättert und angesehen werden.  Neben den bereits aus „KlickTool AAC“ bekannten Büchern und Begriffen sind auch zahlreiche fertige Bücher für Kinder und Erwachsene enthalten.

Abbildungen: Cover KonZen 2.0

KonZen 2.0

Das Progamm KonZen ist ein bewährtes visuelles Trainingsprogramm

In den drei verschiedenen Spielvarianten – schnelles Zuordnen, Paare finden und Blitzfiguren – werden Fertigkeiten wie optische Differenzierung, Raumlage, Kurzzeitgedächtnis, Aufmerksamkeit und Konzentration trainiert und verbessert. 

Abbildung: ShowMe 2.0 AAC

ShowMe 2.0 AAC

In „ShowMe AAC 2.0“ geht es darum, verschieden Begriffe kennen zu lernen: Von Gegenständen über Farben und Formen bis hin zu Zahlen und Buchstaben. Das Zuordnen von Begriffen zu Bildern, als auch das Merken und Erinnern wird erlernt und trainiert. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, die Uhrzeit zu erlernen. 

Abbildung: Cover von ChoiceTrainer

ChoiceTrainer AAC

„ChoiceTrainer AAC“ ist ein Programm zum Lernen und Üben mit Hilfe von Multiple-Choice-Aufgaben in Bild, Text und Ton. Das Programm enthält bereits Übungen zum Thema „Jahreskreis“. Es können auf einfache Art und Weise eigene Multiple-Choice-Übungen zu individuellen Themen erstellt werden und als Seh-, Hör-, Lese- oder Schreibübung angeboten werden. 

Abbildung: AboutNumbers

AboutNumbers

AboutNumbers ist ein Rechenprogramm im Zahlenraum 10, rund um die Themen Zählen, Mengen, Zahlen und Rechnen.

Im Programm wird durchgehend eine strukturierte Mengendarstellung verwendet (zwei Reihen zu je fünf Spalten). Das unterstützt auch die Entwicklung von nicht-zählenden Strategien zur Erfassung von Mengen. Wichtige Zusammenhänge über die Beziehung der Zahlen zueinander werden vermittelt und so das Zahlenverständnis im Allgemeinen verbessert.

Abbildung: CatchMii

CatchMii (Tobii-Version)

Zielsetzung der LIFEtool-Software CatchMii ist die sichere Handhabung der Augensteuerung. Diese Software ist bei Auslieferung bereits standardmäßig auf allen C-Geräten der Firma Tobii vorinstalliert.

Vor allem bei den ersten Versuchen mit der Augensteuerung ist dies ein wertvolles Instrument. Durch das Aufdecken der verschieden großen Felder in den verschiedenen Schwierigkeitsstufen können Rückschlüsse auf die notwendige Buttongröße im Kommunikationsprogramm gezogen werden.

Diese Software bietet eine sehr gute Möglichkeit, den Umgang mit der Augensteuerung spielerisch zu üben oder/und die Zielgenauigkeit zu verbessern. Neben den standardmäßig gespeicherten 20 Fotos ist es auch möglich, eigene Fotos bzw. Bilder zu verwenden.

Hilfreiche Tipps für die Verwendung von LIFEtool-Software mit Augensteuerung

Abbildung: Steuerung

Augensteuerung als Eingabegerät für LIFEtool-Programme einstellen
Durch Drücken auf den Schraubenschlüssel (oder der Taste F2 auf der Tastatur) öffnet sich der Einstellungsdialog. Hinter der Karteikarte „Steuerung“ befindet sich die Auswahl der Eingabegeräte.

Erkennt das Programm eine angeschlossene Tobii- oder SeeTech-Augensteuerung, dann wird die Option „Tobii“ oder „SeeTech“ angezeigt. Durch die Auswahl dieses Punktes werden die Einstellungen der jeweiligen Augensteuerung übernommen (Verweildauer, Punktfarbe, …)

Für alle anderen Augensteuerungen in den genannten LIFEtool-Programmen wählen Sie den Punkt „Dwelling“ und nehmen Sie hier die individuellen Einstellungen direkt vor (Dwellzeit, Mauszeigertyp, Mauszeigergröße, …).

ACHTUNG:
Seit einiger Zeit gibt es bei den tobii-Augensteuerungen zwei verschiedene Eingabemöglichkeiten:
Die bisher standardmäßige Mausemulation (mit dem kl. grauen Kästchen mit den Befehlen) und nun neu die sogenannte "Gaze-Selection" (hier wird ein schwarzer Streifen mit blauen oder orangen Befehl-Symbolen der am rechten oder linken Bildschirmrand eingeblendet).

Der Hersteller tobii erklärt den Unterschied der beiden Methoden wie folgt:
"Die 'Mouse-Emulation' ersetzt den traditionellen Mauszeiger mit dem Blick des Nutzers, während das 'Gaze Selection' einen zweistufigen Prozess zur Ansteuerung nutzt."

Damit die tobii-Augensteuerung mit den LIFEtool-Softwares auch richtig funktioniert, muss die Augensteuerungs-Eingabemöglichkeit "Mouse-Emulation" gewählt werden!

Diese Einstellung ist in der tobii-Augensteuerungs-Einstellungssoftware "Gaze-Interaction-Settings" (das Symbol ist rot mit einem weißen Auge drauf, sollte am Desktop des tobii-Gerätes liegen) unter Windows-Steuerung die Option "Mouse-Emulation" zu finden - siehe Screenshots.

Abbildung: Mouse-Emulation erklärt
Abbildung: Automatische Pause

PraxisTIPP – Automatische Pause (nicht in allen Programmen verfügbar)

Die Automatische Pause (für Dwelling- und Tobii/SeeTech-Modus): Ist diese Einstellung aktiv, wird die Klick-Funktion bei jeder neuen Aufgabe pausiert, damit sich der Spieler erst einmal auf dem Bildschirm orientieren kann. Ist die Lösung gefunden, muss diese Pause durch Auswahl der entsprechenden Taste (Weiter-Taste) aufgehoben werden. Erst dann kann die hoffentlich richtige Lösung ausgewählt werden.

Abbildung: Personenverwaltung

PraxisTIPP – Personenverwaltung
Legen Sie beim ersten Arbeiten einen neuen Spieler an: 
Durch Drücken auf den Schraubenschlüssel (oder der Taste F2 auf der Tastatur) öffnet sich der Einstellungsdialog, dort wählen Sie Personenverwaltung --> Neu. 

Achten Sie bei allen Sitzungen darauf, dass Sie stets mit dem gewünschten Namen angemeldet sind. So müssen die nötigen Einstellungen für die Augensteuerung nur einmal getroffen werden und bleiben für den Spieler gespeichert.

Viel Spaß beim Spielen und Lernen mit den LIFEtool-Programmen mithilfe der Augensteuerung wünscht

Romana Malzer