Fit4Speech

Entwicklung von multimedialen Materialien zur frühen Förderung der Aussprache von Kindern im Alter von vier bis sieben Jahren

Foto: Lachendes Kind, das in einem Buch blättert, Fit4Speech, LIFEtool

Abbildung: Bausteine des Förderkonzeptes Fit4Speech, LIFEtool

Foto: Kick-Off Meeting für Fit4Speech bei LIFEtool

Die Beherrschung der Sprache ist eine grundlegende Voraussetzung für die soziale Entwicklung, schulisches Lernen, Erfolg im Beruf und ein gelingendes Leben. Nach den Ergebnissen des Idsteiners Sprachscreenings für Kinder im Alter zwischen drei- bis sechs Jahren und der Einschulung sind 16,3% aller Kinder in Deutschland von Aussprachestörungen betroffen. Die Ergebnisse der Sprachstandsfeststellung des BIFIE (2008) zeigen, dass 23 % der Kindergartenkinder in Österreich, die 15 Monate vor Schuleintritt stehen, eine Unterstützung durch spezifische Fördermaßnahmen benötigen, um bis zum Schuleintritt ihre Defizite im sprachlichen Bereich aufzuholen.

Diese Kinder können Laute der Zielsprache nicht bilden oder korrekt verwenden. Kinder mit Ausspracheproblemen haben ein erhöhtes Risiko, Störungen in den Bereichen Rechtschreib- und Lesekompetenz zu entwickeln.

Zur Überwindung von Ausspracheproblemen werden im deutschsprachigen Raum zurzeit entweder artikulatorisch orientierte oder phonologisch orientierte Herangehensweisen verwendet. Studien aus dem angloamerikanischen Raum zeigen jedoch die Notwendigkeit einer Förderung der Aussprache auf breiter Basis, die multisensorisch und zielgruppenspezifisch ausgerichtet ist. Eine Schlüsselrolle bei der Ausspracheentwicklung spielen informierte Eltern, PädagogInnen sowie Sprachförderkräfte.

Projektziel

Abbildung: Bausteine des Förderkonzeptes Fit4Speech, LIFEtool

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von deutschsprachigen Materialien zur multisensorischen Förderung der Aussprache vier- bis siebenjähriger Kinder. Die Materialien bestehen aus einer mobilen App für handelsübliche Tablets sowie zielgruppenspezifischen Leitfäden für Eltern, Sprachförderkräfte, KindergartenpädagogInnen sowie LogopädInnen. Es werden die vielfältigen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten eines Tablets genutzt. Dies macht die Gestaltung einer individualisierten, motivierenden, ortsunabhängigen Lernumgebung möglich. 

Die Gesamtlösung, bestehend aus einer App mit ihren einzelnen Modulen und den zielgruppenspezifischen Leitfäden, ermöglicht es sowohl Eltern als auch PädagogInnen die Ausspracheentwicklung des Kindes sehr effektiv zu unterstützen. Einerseits erhalten sie durch die App ein Werkzeug, welches die Kinder motiviert, sich intensiv und eigenaktiv mit den fokussierten sprachlichen Strukturen auseinanderzusetzen. Andererseits werden Übungs- und Spielmöglichkeiten aufgezeigt, die eine Förderung in alltäglichen Situationen (Bilderbuchbetrachtung, beim Einkaufen, Essen, …) ermöglichen. 

Ergebnis

Im Rahmen des Fit4Speech-Projekts soll auf der Basis von evidenzbasierten Therapieansätzen für die Intervention bei phonologischen Verzögerungen und Störungen ein umfassendes Förderkonzept entwickelt und medial umgesetzt werden, welches die vielfältigen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten eines Tablets nutzt.

Kooperationspartner

  • CCP-STUDIO
  • FH Gesundheitsberufe OÖ GmbH
  • Logopädische Praxis Eva Maria Bukowski
  • Reinhard Freinschlag
  • TRAUNER Verlag + Buchservice GmbH
  • Kontakt

    Isabel Karlhuber
    Projektkoordinatorin
    T +43 732 99 70 56 5212
    isabel.karlhuber@lifetool.at

    Laufzeit

    01.01. 2017 - 31.12. 2018

  • Projektart

    Nationales Projekt
  • Förderprogramm

     

    Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (bmdw) und im Rahmen des Programms COIN-Kooperation und Netzwerke der FFG (Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) durchgeführt.