Der Sprachforscher: Den SCH-Laut entdecken und festigen

Icon: LIFEtool App Der Sprachforscher, Figur Quitschquatsch

Hier geht's zur Sprachfoscher-Website

Die App Der Sprachforscher wurde von Logopädinnen und Fachleuten aus Forschung und Lehre in Zusammenarbeit mit Eltern und Kindern entwickelt. Grundlage der App ist das Konzept der psycholinguistisch orientierten Phonologie Therapie.


Das Üben mit der App unterstützt das Therapiekind dabei, den SCH-Laut zu entdecken und zu festigen. Das geschieht einerseits durch das Bewusstmachen, welche Rolle die Sprechwerkzeuge beim Sprechen spielen. Das Kind wird spielerisch angeleitet, diese komplexen Vorgänge bei sich zu entdecken und bewusst zu erfahren (Fühlen und erforschen). Parallel dazu erhält das Kind ein intensives Hörtraining mit Fokus auf das SCH. Eine hohe Inputfrequenz gibt ihm die Gelegenheit, diesen Laut von anderen zu differenzieren und als bedeutungsvoll zu erkennen. Dies ist eine Voraussetzung, den Laut auch korrekt produzieren zu können (Hören und erforschen).

Screenshot: Mundbild SCHorschi SCHnaufi die Lokomotive und Sisi, die Sandviper aus der App Der Sprachforscher

Die App Der Sprachforscher gibt es in zwei Varianten:
Der Sprachforscher – Logopädie wendet sich an Logopädinnen und andere Sprachförderkräfte mit therapeutischem Hintergrund und spezifischem Fachwissen zu Spracherwerb und dessen Problemen. Die App möchte Ihnen ein modernes Hilfsmittel in die Hand geben, das im Rahmen der Therapie als zusätzliches Material eingesetzt werden kann.

Der Sprachforscher für Kinder ist für den Einsatz zuhause oder in Hort und Kindergarten gedacht.

Die Logopädie-Version unterscheidet sich von der Heimversion durch folgende Merkmale:

  • Keine Führung: alle Übungen sind von Beginn an zugänglich.
  • Zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten bei Übungen im Raumschiff:
    Kontrastlaute: neben S zusätzlich auch K und F einstellbar
    Lautposition: Anlaut, Auslaut, Inlaut wählbar
    Betonung: normale oder starke Betonung wählbar
  • Zusätzliche Einstellungsmöglichkeit bei Geschichten und Reimen:
    Betonung: normale oder starke Betonung wählbar
  • Die Auswertung der Therapieversion gibt einen detaillierten Überblick über die absolvierte Therapieeinheit, die Auswertung der Heimversion dient der Langzeitmotivation.
  • Zusätzliche Übung zum Thema Übergeneralisierung
Screenshot: Startseite der App Der Sprachforscher mit Raumschiff, bunten Häusern und dem Sprachforscher Quitschquatsch

Aufbau der App und erzählerische Rahmenhandlung:
Die vielfältigen und abwechslungsreichen Übungen sind in eine erzählerische Rahmenhandlung eingebettet: Quitschquatsch, ein kuscheliger Außerirdischer vom fernen Planeten Schupiter, ist mit seinem Raumschiff auf der Erde abgestürzt. Er ist Forscher und möchte erfahren, wie die Menschen sprechen und er hat schon eine Menge herausgefunden. Das ist der Moment, in dem der Spieler/die Spielerin in die Geschichte einsteigt. Stolz präsentiert Quitschquatsch seine Ergebnisse und das Kind ist eingeladen, diese zu überprüfen und an sich selbst auszuprobieren (Fühlen und erforschen). Außerdem möchte Quitschquatsch sein Raumschiff reparieren (Hören und erforschen). Durch das Lösen von Aufgaben hilft das Kind mit, das Raumschiff zu planen und Roboter zu entwerfen (Laut- und Silben-Stufe). Mit Hilfe dieser Roboter wird Quitschquatsch später in der Lage sein, ganz viele SCH und S-Wörter bzw. Sätze nach Hause mitzunehmen (Wort- und Satzstufe). Eine weitere zentrale Figur ist Schorschi Schnaufi, die Lokomotive, die den Laut „SCH“ repräsentiert.


Ein paar Eindrücke

Screenshot: App Der Sprachforscher, Bereich Fühlen und erforschen, 3 Häuser
Screenshot: App Der Sprachforscher, Bereich Hören und erforschen, Raumschiff
Screenshot: App Der Sprachforscher, Bereich Fühlen und erforschen, Geschichten
Screenshot: App Der Sprachforscher, Bereich Fühlen und erforschen, Leitzentrale
Screenshot: App Der Sprachforscher, Bereich Fühlen und erforschen, Sprechwerkzeuge erforschen
Screenshot: App Der Sprachforscher, Bereich Fühlen und erforschen, Sprechkopf

Ziele

  • Förderung der Aussprache des SCH-Lautes von Kindern im Alter von 4 bis 7 Jahren

Einsatzbereiche

  • Kinder, die den Ersetzungsprozess Sch --> S noch nicht überwunden haben
  • Unterstützung der logopädischen Therapie
  • Unterstützung der Eltern mit Strategien für den Alltag, anschaulichen Videos und vielen Beispielen wie zuhause geübt werden kann

„Der Sprachforscher“ – eine App zur Förderung der Aussprache des SCH-Lautes wurde entwickelt von:
LIFEtool gemeinnützige GmbH, TRAUNER VERLAG, FH Gesundheitsberufe OÖ, Logopädische Praxis Eva Bukowsky, Roland Freinschlag (Videoproduktion), CCP Studio (Ton). 


Die Entwicklung von „Der Sprachforscher“ wurde im Rahmen des Forschungsprojektes Fit4Speech ermöglicht. Dieses Projekt wurde mit Mitteln des BMVIT gefördert und im Rahmen des Programms COIN-Kooperation und Netzwerke der FFG (Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) durchgeführt.