VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie

Gruppenfoto: Besuch der Partner des Verbund Empowerment Funds der Diakonie besuchen LIFEtool

Unter dem Motto „Strom fürs Leben“ unterstützt VERBUND die Beratung und Versorgung von Menschen mit Behinderung mit assistierenden Technologien und Hilfsmitteln für die Unterstützten Kommunikation.

Als Einrichtung der Diakonie gewährleisten wir gemeinsam mit dem LIFEtool Beratungsnetzwerk ein Angebot für Menschen, die Unterstützung in der Kommunikation benötigen, weil sie sich nicht oder nur eingeschränkt lautsprachlich mitteilen können.

Der VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie unterstützt folgende Aktivitäten:

Auf- und Ausbau des Beratungsnetzwerkes von LIFEtool mit einem besonderen Augenmerk auf Frühförderung

In Österreich leben ca. 630.000 Menschen mit Behinderung, davon ca. 85.000 Menschen mit Lernbehinderung und ca. 63.000 Personen mit Beeinträchtigungen beim Sprechen.Der Zugang zu den Hilfsleistungen erfolgt über das Beratungsnetzwerk der Diakonie. Das bestehende Beratungsnetzwerk konnte durch die Diakonie-VERBUND-Partnerschaft bereits ausgebaut werden. Dabei geht es primär um Beratungsstellen in Linz, Wien, Klagenfurt und Graz und die aus Mitteln des Fonds errichtete Beratungsstelle in Tirol. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Frühförderung von Kindern mit Behinderung als Basis für eine selbstbestimmte Zukunft.

Gruppenfoto: Familie mit behindertem Kind bei LIFEtool bedankt sich für Unterstützung

Installierung eines Soforthilfefonds zur Versorgung von Betroffenen

Der VERBUND-Empowerment Fund leistet zudem finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung und Ausstattung mit Assistierenden Technologien und Unterstützter Kommunikation für Menschen mit Behinderung.

Foto: Verbund Vorstandsvorsitzender Michael Strugl bedient Computer mit den Augen

Gesetzliche Verankerung eines Rechtsanspruches auf Assistierende Technologien und Unterstützte Kommunikation

Kommunikation ist ein lebensnotwendiges Grundbedürfnis und die wichtigste Grundlage für die erfolgreiche und sinnstiftende Integration von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft. Umso mehr erstaunt es, dass Menschen mit Behinderung dieses Grundrecht in Österreich nicht gewährt wird. Das ambitionierte Ziel des am 1. Dezember 2009 ins Leben gerufenen „VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie“ ist es, gemeinsam mit dem gemeinnützigen LIFEtool Beratungsnetzwerk diese Lücke in der Sozialpolitik zu schließen. Das intensive Engagement auf politischer Ebene von Diakonie und VERBUND trägt bereits erste Früchte: Durch die Fünf-Parteien-Entschließung im Parlament vom 20. Oktober 2011 wurde ein wichtiger und ermutigender Schritt in Richtung Rechtsanspruch erreicht.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt "Freunde bei VERBUND"

Gemeinsam sind wir stark

Unter dem Motto 'Strom zum Leben' will der VERBUND mithelfen, benachteiligten Gesellschaftsgruppen ein besseres Leben zu ermöglichen. Der VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie leistet für Menschen mit Behinderung - sei es von Geburt an oder durch einen Unfall - Hilfe für ein selbstbestimmtes Leben. Dazu gehören der österreichweite Aufbau bzw. die Erweiterung eines Beratungsnetzwerkes für Menschen mit Behinderung sowie für deren Angehörige.

Außerdem wird mit dem Fund die Frühförderung bei Kindern unterstützt und Soforthilfe bei der Anschaffung assistierender Technologien geleistet. Insgesamt werden rund 40.000 Personen von dieser Kooperation profitieren.

Dr. Michael Strugl, Vorstandsvorsitzender VERBUND
„Ziel der Diakonie auch in der Kooperation mit VERBUND ist weiterhin, in Österreich endlich das umzusetzen, was in Deutschland schon gelebte Praxis ist: einen geregelten Verfahrensablauf und einen Anspruch auf Kommunikationshilfen.“

Mag. David Hofer, Geschäftsführer LIFEtool gemeinnützige GmbH
„Die Integration von Menschen mit Behinderung in die Welt der Computer und des Internets ermöglichen nicht nur den Erwerb und die Anwendung von Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen), sondern vielmehr die selbstbestimmte Kommunikation und darüber hinaus schulische sowie berufliche Chancen für ein erfülltes Leben.“

Dr.in Maria Katharina Moser, Direktorin Diakonie Österreich
„Menschen mit Sprach-Behinderungen sind nicht sprachlos. Es fehlt aber immer noch der Rechtsanspruch auf technische Sprach-Unterstützung. Das bedeutet für betroffene Kinder und Erwachsene, dass sie ihre dringendsten Bedürfnisse nicht äußern können. Auch Inklusion in Schule und Sozialleben bleibt ihnen verwehrt.“

Mag. Michael Chalupka, Bischof der Evangelischen Kirche A.B.
„Der VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie setzt einen Meilenstein in der sozialen Verantwortung eines Unternehmens und schließt Lücken in der Sozialpolitik. Gemeinsam haben Diakonie, LIFEtool und der VERBUND ihre Energien gebündelt, um für Menschen mit Behinderung einen Rechtsanspruch auf Beratung und Versorgung mit Assistierenden Technologien und Unterstützter Kommunikation zu schaffen.“


Foto: LIFEtool Geschäftsführer David Hofer mit Verbund Leiterin der Unternehmenskommunikation Corinna Tinkler
Gruppenfoto: Gründungsmitglieder Verbund Empowerment Funds der Diakonie
Gruppenfoto: Verbund Empowerment Fund der Diakonie gewinnt Trigos Award